Dezember

Der Dezember soll doch der Monat der Vor-Weihnachts-Freude sein und die Zeit der Kinder und der Geschenke und … des Backens.

Dieses Jahr scheint mir das alles sehr durch das große „C“ verdrängt, mit dem wir als Einzelne und als Gesellschaft so zu kämpfen haben. Doch müssen wir es ja nicht dabei belassen. Mir tut es gut, Weihnachtsgebäck herzustellen, zu sehen, wie sich Menschen daran freuen und am Ende zu wissen, dass ich ein Lächeln erzeugt habe. Vielleicht fallen mir ja auch noch ein paar Weihnachtsgeschenke ein, die ich so machen kann, falls die Läden wieder schließen sollten.

Habt ihr besondere Rezepte oder Tipps für andere Weihnachtsbäcker? Falls ihr Lust habt, schreibt sie hier in den Blog. Ich werde mich bemühen, sie möglichst bald freizuschalten, damit wir alle etwas davon haben.

Viele Grüße

T.

3 Gedanken zu „Dezember

  • Dezember 14, 2020 um 7:25 am
    Permalink

    Hallo nochmal!
    Als Kind war mein Lieblingsrezept, das der „Schneeflöckchen“ meiner Mutter. Das sind ganz zarte Mürbeplätzchen, die auf der Zunge zerfallen. Es ist viel Stärkemehl darin enthalten.
    Mir gefielen sie schon beim Bakcen, weil man kleine Kugeln formt und sie dann mit einer Gabel zerdrückt. Das konnte ich schon sehr früh und es hat mich für die Weihnachtsbackerei begeistert.
    T.

    Antwort
  • Dezember 14, 2020 um 3:58 pm
    Permalink

    Hallo lieber Tobias,
    die habe in diesem Jahr auch schon gemacht… Sooo lecker 😋 😋
    Hab das Rezept von der Insel Föhr 😍
    LG aus dem Weidenweg

    Antwort
    • Dezember 16, 2020 um 12:44 pm
      Permalink

      Hallo Rita, das ist schön, daß du die auch magst.
      Ich habe dieses Jahr mal für mich selbst Stollen gebacken. Das ist ja auch immer ein ganz spezielles Erlebnis.
      Grüße
      T.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.